Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV2)

Übersicht der Fallzahlen von Coronavirusinfektionen bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge 


Stand: 17.Oktober 2021 

ACHTUNG: Aktuell gelten die 3G-Regelungen im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge!
 

3

Neue Fälle

5.301

Fälle gesamt

1.739

Virusmutationen (VOC)

5.047

Genesene

201

Todesfälle

43,07

7-Tage-Inzidenz

0

Durchgeführte Impfungen im Impfzentrum

62.549

Impfungen im Impfzentrum gesamt

34

Schnelltests an Teststationen incl. Grenzgänger gestern

21

PCR-Tests an Teststationen incl. Grenzgänger gestern

Die ausführliche Corona-Tagesmeldung, auch mit weiteren Informationen zu Impfungen und Testungen im Landkreis, finden Sie hier:   

Die Fallzahlen der Städte und Gemeinden werden täglich veröffentlicht: 

Corona-Ampel Bayern

Bitte klicken Sie auf das Bild oder den folgenden Link um zur aktuellen Corona-Ampel von Bayern zu gelangen:

Wichtige Kennzahlen für Bayern auf einen Blick:


Testmöglichkeiten im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen zu den Testmöglichkeiten im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge:


Bayernweite Sonderimpfaktionen

Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen zu den bayernweiten Sonderimpfaktionen:

Mobile Impfaktionen


Registriermöglichkeiten für Besuche in der Gastronomie, bei Veranstaltungen usw.

Um eine möglichst einfache Kontaktpersonennachverfolgung zu gewährleisten, gibt es mittlerweile verschiedenste Möglichkeiten sich zu registrieren.
Einen kurzen Überblick über die wichtigsten Registriermöglichkeiten finden Sie hier:

Wichtiger Hinweis:
Die Kontaktdaten müssen auch für den Außenbereich der Gastronomie sowie bei Außenveranstaltungen erfasst werden!



Bürgertelefon für den Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Infos zum Bürgertelefon

Bitte beachten Sie Folgendes:

Bei der Hotline handelt es sich um ein Bürgertelefon, von dem nur allgemeine Fragen rund um die aktuelle Situation der Corona-Pandemie beantwortet werden können.

Für spezifische Fragen zu den Themen Gewerbe -  Gastronomie – Veranstaltungen – Versammlungen
bitten wir Sie, uns eine Mail zu schreiben, die von unseren zuständigen Fachleuten beantwortet werden wird.

Kontakt: E-Mail

Für spezifische Fragen zu den Themen Einreisen aus dem Ausland  Einreisen aus Risikogebieten  Einreisequarantäne bitten wir Sie, unser Bürgertelefon anzurufen oder uns eine Mail an E-Mail zu schreiben.


Neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab 2. September

Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Vierzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) vom 01. September 2021 (Veröffentlichung BayMBl. 2021 Nr. 615 vom 01.09.2021), die durch Verordnung vom 05. September 2021 (BayMBl. Nr. 715) geändert worden ist.

Die aktuelle Bayerische Infektionsschutzverordnung im ursprünglichen Originalwortlaut finden Sie hier:

Rahmenhygienekonzepte

Bitte beachten Sie die erforderlichen Schutz- und Hygienekonzepte vom Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: 

Änderungen, Ergänzungen oder neu veröffentlichte Schutz- und Hygienekonzepte sind auf der Verkündungsplattform des Bayerischen Staatsministeriums abrufbar: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/


Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) und der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV);
Überschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 35

Bekanntmachung des Landratsamtes Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Das Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge gibt gemäß § 3 Abs. 6 Satz 1 der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) vom 01. September 2021 Folgendes bekannt:

Die nach § 28a Abs. 3 Satz 13 IfSG bestimmte Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) hat im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge am 27.09.2021 den Wert von 35 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten.

Der Wert beträgt im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge aktuell 50 (Stand 27.09.2021).

Hinweis:

Es wird darauf hingewiesen, dass damit ab dem 29.09.2021 die Regelungen des § 3 der 14. BayIfSMV bei Vorliegen einer 7-Tage-Inzidenz über 35 (3G-Regel) gelten.


Die offizielle Bekanntmachung finden Sie im Sonderamtsblatt Nr. 46/2021 des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge

3G-Regel -> Zugang nur erlaubt für asymptomatische Geimpfte, Genesene oder Getestete.

Testpflicht
Ab einem Inzidenzwert ab 35 gilt nun in vielen Fällen eine Testpflflicht.

Als Testnachweis gelten neben den PCR-Tests und Schnelltests nun auch ein vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassener, unter Aufsicht (z.B. vor den Augen des Personals der betroffenen Einrichtung) vorgenommener Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde,

Ausgenommen von der Testpflicht: Asymptomatische Personen mit Impfnachweis bzw. Genesenen-Nachweis; Kinder unter sechs Jahren und Schüler(innen) mit regelmäßigen Testungen in den Schulen (gilt auch in den Ferien!).

Welche Einrichtungen usw. betroffen sind, entnehmen Sie bitte § 3 der Vierzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BaylfSMV).

Das Bayerische Gesundheitsministerium informiert Sie zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und klärt Sie über Schutzmaßnahmen auf.

Neues Testverfahren an Grund- und Förderschulen: Die sog. „Lollitests“​ sind für die Kleinen leicht durchzuführen und ermöglichen einen sicheren Präsenzunterricht. Auf der folgende Seite werden Ihnen die wichtigsten Informationen zu den PCR-Pooltests zusammengestellt und fortlaufend aktualisiert:

Wichtige Informationen zu den PCR-Pooltests

Zuverlässige Kontrolle der Gäste und eine Info vorab an das Landratsamt sind erforderlich

Auch im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge entscheiden sich mehr und mehr Veranstalter, Anbieter oder Betreiber, auf das 2G oder auch das 3G plus Modell zu wechseln. Was viele aber nicht wissen ist, dass das nicht nur strengstens kontrolliert werden muss, sondern auch beim Landratsamt im Vorfeld anzumelden ist. Wer also in seinen Räumen eines der beiden Modelle umsetzen möchte, muss das am besten mit einer kurzen Mail unter: E-Mail ankündigen. Diese Info kann dabei durchaus formlos stattfinden, ist aber vom Gesetzgeber vorgesehen.

Im Folgenden sind die Anforderungen der beiden Modelle, die vor Ort zuverlässig kontrolliert werden müssen, noch einmal explizit zusammengestellt.

2G-Konzept

Der Zugang zu einer Einrichtung/Veranstaltung ist lediglich denjenigen Personen gestattet, die geimpft oder genesen sind („freiwilliges 2G“).

Es gilt daher auf Basis der aktuell geltenden 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Folgendes:

Die Vorgaben bzgl. der Maskenpflicht, die Personenobergrenzen und das Verbot, bei Sport- und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1 000 Personen Alkohol zu verkaufen, auszuschenken und zu konsumieren, finden keine Anwendung. Kinder unter 12 Jahren erhalten Zugang, ohne über einen Impf-, Genesenen oder Testnachweis verfügen zu müssen. Im Rahmen des freiwilligen 2G erhalten zusätzlich auch Personen Zutritt, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies durch Vorlage eines ärztlichen Attests nachweisen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn diesen einen negativen, maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen können.

3G-Plus-Konzept

Der Zugang zu einer Einrichtung/Veranstaltung ist lediglich denjenigen Personen gestattet, die geimpft oder genesen sind oder einen maximal 48 Stunden alten PCR-Test vorlegen können.

Es gilt daher auf Basis der aktuell geltenden 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Folgendes:

Kinder bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres und darüber hinaus auch Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, können Zugang erhalten, ohne dass diese über einen Impf-, Genesenen oder Testnachweis verfügen müssen. Die Vorgaben bzgl. der Maskenpflicht, die Personenobergrenzen und das Verbot, bei Sport- und Kulturveranstaltungen mit mehr als 1 000 Personen Alkohol zu verkaufen, auszuschenken und zu konsumieren, finden keine Anwendung.

Was Veranstalter oder Gastronomen ebenfalls wissen sollten – es ist nicht möglich je nach Veranstaltung zwischen 2G und 3G plus zu wechseln.

Freiraum für Macher