CORONA-SCHnelltests in unternehmen

Seit letzter Woche bietet der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge den Unternehmen kostenlose Antigen-Schnelltests für Grenzpendler und Grenzgänger aus Tschechien sowie auch für alle anderen Mitarbeiter in ihrem Unternehmen an. Die Ressonanz auf dieses Angebot ist gewaltig. Aber auch der Informationsbedarf zum Umgang mit den Testergebnissen ist groß.

Daher möchten wir den Umgang mit den Testungen und den Testergebnissen konkretisieren.

Fortlaufende Tests könnten in Ihrem eigenen Unternehmen durchgeführt werden.

Dies könnte selbstverständlich, nach Rücksprache, durch den Betriebsarzt oder durch geschulte Mitarbeiter erfolgen.

Sofern die Tests durch einen Mitarbeiter durchgeführt werden sollen, setzt dies eine Schulung bezüglich der Durchführung der Testung voraus. Mitarbeiter mit medizinischen Hintergrund (z. B. Ersthelfer, ehrenamtlich für das Bayerische Rote Kreuz tätige, DLRG usw.) sind hier zu bevorzugen.

Eine entsprechende Schulung kann sowohl durch Ihren Betriebsarzt oder sonstige Hausärzte erfolgen.

Was ist bei einem positven Schnelltest-Ergebnis zu tun?

Folgende Maßnahmen sind bei einem positiven Schnelltest zwingend zu beachten:

  • Die positiv getestete Person hat sich unverzüglich in Insolation (z. B. häusliche Quarantäne) zu begeben. Siehe "Allgemeinverfügung zur Quarantäne von Kontaktpersonen der Kategorie I und von Verdachtspersonen" Nr. 2.1.3 Satz 1 (im weiteren Text "AV Isolation").
  • Das Gesundheitsheitsamt ist von Ihnen unverzüglich über das positive Testergebnis in Kenntnis zu setzen, siehe Nr. 2.1.3 Satz 4 der "AV Isolation".
  • Die Meldung hat unverzüglich unter Angabe der Kontaktdaten an E-Mail zu erfolgen. Hierbei ist das Testergebnis, die Art der Testung (PCR-Test oder Antigentest) sowie das Datum des Testes anzugeben. Nach erfolgter Meldung des Testergebnisses an das Gesundheitsamt erhalten Sie von dort weitere Informationen zur Durchführung der Isolation (Nr. 3 bis 5 "AV Isolation").
  • Um das Testergebnis des Antigen-Tests zu überprüfen, ist ein PCR-Test erforderlich. Die Person ist durch den Arbeitgeber unverzüglich zur nächstgelegenen Corona-Teststelle zu schicken um dort einen PCR-Test durchführen zu lassen. Zur Durchführung der Testung, ist der/die Betroffene berechtigt, die Isolation zu verlassen (Nr. 2.3 Satz 3 "AV Isolation").
  • Sofern dieser PCR-Test negativ ausfällt, endet die Isolation mit bekanntwerden des Testergebnisses (Nr. 6.3 Satz 1 "AV Isolation").

Was ist bei einem negativen Testergebnis bei Grenzpendlern und Grenzgängern zu tun?

Für Pendler aus Nachbarstaaten (Tschechische Republik) gilt: Wenn der Schnelltest bei Pendlern durchgeführt wird, ist bei negativen Testergebnissen ein Formular auszufüllen und über die Upload-Funktion hochzuladen. In Hinblick auf die 48-Std-Regelung empfehlen wir Ihnen, neben dem Datum der Testung auch die Uhrzeit zu vermerken. Wie wir Sie bereits informiert haben, dürfen Grenzgänger und Grenzpendler aus Tschechien nur dann nach Bayern einreisen, wenn ein entsprechender negativer Corona-Test vorliegt, bei dem die Abstrichnahme höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Der Test kann auch vor Arbeitsantritt beim Arbeitsgeber durchgeführt werden. Siehe hierzu das Informationblatt (deutsch / tschechisch) des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Was ist bei einem negativen Testergebnis bei allen anderen Mitarbeitern zu tun?

Bei dieser Mitarbeitergruppe ist bei einem negativen Testergebnis derzeit nichts zu veranlassen.

Bestellung von Antigen-Schnelltests:

Der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge stellt ihnen die Antigen-Schnelltest kostenfrei zur Verfügung. Bestellungen nehmen wir ausschließlich über das folgende Bestellformular entgegen.

Achten Sie bitte auf die vollständige und korrekte Eingabe der Daten.

Je nach Bestellaufkommen werden die Tests durch das Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge zeitnah ausgeliefert.

Die kostenfreien Schnelltests werden zunächst in Abhängigkeit von der Mitarbeiterzahl ausgegeben (Verpackungseinheit 20 Stück).

Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Unabhängig von obigen Testangebot empfehlen wir, soweit möglich, in den Betrieben flächendeckend FFP2 Masken einzusetzen.

BESTELLFORMULAR ANTIGEN-SCHNELLTESTS FÜR UNTERNEHMEN

Freiraum für Macher