Coronavirus: Infos für Pendler und Reisende


News

23.10.2020 

Mit Wirkung zum 23.10.2020 wurde die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) des Freistaats Bayern in Bezug auf Grenzpendler geändert. Neu ist die regelmäßige wöchentliche Testpflicht (EQV § 3) für Grenzpendler.

Die Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) wurde wie folgt geändert:

NEU: § 3 Grenzpendler

(1) ¹Wer aus einem Risikogebiet nach § 1 Abs. 4 regelmäßig mindestens einmal wöchentlich nach Bayern einreist, um sich dort aus beruflichen oder geschäftlichen Gründen, zu Ausbildungszwecken oder zum Schul- oder Hochschulbesuch aufzuhalten, muss der für den Berufs-, Geschäfts-, Ausbildungs-, Schul- und Hochschulort zuständigen Kreisverwaltungsbehörde oder einer von ihr beauftragten Stelle unaufgefordert und unverzüglich binnen sieben Tagen nach der ersten auf den 23. Oktober 2020 folgenden Einreise und danach regelmäßig in jeder nachfolgenden Kalenderwoche ein Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen. ²Das Testergebnis nach Satz 1 muss jeweils in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein und sich auf eine molekularbiologische Testung stützen, die

a) in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen Staat, den das Robert Koch-Institut in eine Liste von Staaten mit hierfür ausreichendem Qualitätsstandard aufgenommen hat, durchgeführt worden ist und

b) innerhalb der Satz 1 genannten Zeiträume oder höchstens 48 Stunden vor deren Beginn erfolgte.

³Die Verpflichtung nach Satz 1 Nr. 2 entfällt für Kalenderwochen, in denen keine Einreise nach Bayern erfolgt.

(2) Die in Abs. 1 Satz 1 genannten Personen sind ferner verpflichtet, beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen, die in Satz 1 genannte Kreisverwaltungsbehörde oder eine von ihr beauftragte Stelle hierüber unverzüglich zu informieren.

Den Grenzpendlern steht im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge die mobile Teststelle am Grenzübergang Schirnding zur Verfügung.

Erreichbarkeit Corona-Teststelle am Grenzübergang Schirnding:

Montag - Freitag von 6:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die Nutzer der Corona-Teststelle Schirnding werden im Sinne einer möglichst zügigen und reibungslosen Abwicklung gebeten, sich rechtzeitig vor dem Test auf der Homepage der Fa. Centogene unter http://www.corona.centogene.com/ zu registrieren.

Durch die Einrichtung eines persönlichen Accounts ist sichergestellt, dass die Information über das Vorliegen des Testergebnisses an die passende E-Mail-Adresse geschickt wird.

Nach erstmaliger Accounterstellung wird eine Authentifizierungsmail an den Nutzer gesandt, die bestätigt werden muss.

Sobald das Testergebnis vorliegt, erhalten die Getesteten per E-Mail eine Benachrichtigung.

Für den COVID-19 Test fallen keine Kosten an.

Das Testergebnis ist dem Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge (Kreisverwaltungsbehörde) unaufgefordert und unverzüglich per E-Mail vorzulegen.

Die E-Mail-Adresse lautet: berufspendler@landkreis-wunsiedel.de

Dringende Empfehlung:

Bitte informieren Sie als Arbeitgeber Ihre tschechischen Beschäftigten darüber, dass der regelmäßigen wöchentlichen Testpflicht gem. der EQV § 3 unbedingt nachzukommen ist.  Nach Vorliegen des Testergebnisses ist dieses unaufgefordert und unverzüglich an das Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge per E-Mail zu übermitteln.

Bitte tragen Sie als Arbeitgeber dazu bei, dass Ihre Grenzpendler dieser Verpflichtung nachkommen.

Die aktuelle Fassung der Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) finden Sie im Internet unter: https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEQV/true?AspxAutoDetectCoockieSupport=1

Den Arbeitgebern wird empfohlen, den tschechischen Beschäftigten eine Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler auszustellen. Der Vordruck ist durch die IHK für Oberfranken Bayreuth mit den Ministern/Behörden abgestimmt und dient Berufspendlern bei möglichen Kontrollen den Pendlerstatus nachzuweisen.

Die Arbeitgeberbescheinigung für Berufspendler finden Sie unter: https://www.bayreuth.ihk.de/blueprint/servlet/resource/blob/4899564/178455ce5da98da270741c69bf449da1/arbeitgeberbescheinigung-fuer-berufspendler-data.pdf

Weitere Informationen finden Sie unter www.corona-katastrophenschutz.bayern.de.

Auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums unter www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php erhalten Sie zudem Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Bitte beachten Sie, dass sich Regelungen in dieser dynamischen Situation kurzfristig ändern können.

Aktuelle Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus

22.10.2020
Lockdown in Tschechien
Die Tschechische Republik ist seit dem 22.10.2020 im Lockdown. Alle Geschäfte werden geschlossen (außer Lebensmittel, Apotheken und Drogerien). Hinzu kommen weitgehende Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr 2020. Erlaubt sind der Weg zur Arbeit, notwendige Einkäufe, Arzt- und Familienbesuche, aber auch Spaziergänge in Parks und der freien Natur.

Grenzübertritte für Pendler
MP Markus Söder hat eine allgemeine Testpflicht für Grenzpendler angekündigt, die alle sieben Tage erfolgen muss § 3 Abs. 1. Dies betrifft auch die Personen, die von der Tschechischen Republik nach Bayern pendeln.
Den Grenzpendlern steht im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge die mobile Teststelle am Grenzübergang Schirnding zur Verfügung.

16.10.2020
Durch Änderungen der siebten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde die Einreise-Quarantäne-Verordnung bis zum 08.11.2020 verlängert.

25.09.2020
Mit Wirkung vom 25.09.2020 wurde ganz Tschechien von der deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt.

Für die Einreise aus Tschechien gilt seither grundsätzlich, dass Personen, die von dort in den Freistaat Bayern einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, verpflichtet sind, sich unverzüglich auf direktem Weg für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise in die eigene Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne zu begeben.

Von dieser Verpflichtung ausgenommen sind Personen, die bei ihrer Einreise bereits über einen negativen Corona-Test verfügen, wobei die Testung höchstens 48 h vor der Einreise stattgefunden haben darf.

Von der Quarantäne-Verpflichtung in Deutschland ausgenommen sind ferner Personen, die täglich von Tschechien nach Bayern pendeln und sich regelmäßig nicht länger als 48 Stunden im Ausland aufhalten und zusätzlich keine Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung nach Covid-19 hinweisen.

Wir empfehlen, dass Ihre Mitarbeiter ein entsprechendes Schriftstück mitführen, in dem Sie als Unternehmen die "zwingend notwendige und unaufschiebbare berufliche Notwendigkeit" bestätigen.

Pendlerbescheinigung für negativen PCR-Test


Reguläre Berufspendler dürfen nach Deutschland wieder (ggf. täglich) pendeln. Unter der Voraussetzung, dass Sie einen maximal 4 Tage alten, negativen PCR-Test (Akzeptiert wird nur ein Original, vom Arzt unterschrieben und gestempelt) für COVID-19 bei ihrem ersten Grenzübertritt nach Tschechien vorlegen (also bei der ersten Rückkehr) sowie eine gültige Pendlerbescheinigung ihres Arbeitgebers, ist ein (ggf. tägliches) Pendeln ohne Quarantänepflicht bis maximal 30 Tage möglich. Alle 30 Tage muss ein erneuter Test vorgelegt werden, um weiterhin von der Quarantänepflicht befreit zu sein.

Das offizielle Formular der tschechischen Behörden über den PCR-Test für COVID-19 stellen wir hier zur Verfügung.

Sollte bei Rückkehr nach Tschechien kein Negativtest vorgelegt werden, tritt zunächst die Pflicht einer zweiwöchigen Quarantäne ein, die ggf. durch Vorlage eines innerhalb von 72 Stunden durchgeführten weiteren PCR-Tests verkürzt bzw. aufgehoben werden kann.

Wird kein Negativtest vorgelegt, tritt die zweiwöchige Quarantäne ein. Dies entspricht der bekannten 2+2 Regelung (2 Wochen Arbeit / 2 Wochen Quarantäne).

Testmöglichkeiten in Tschechien:

Relevante Kontakte finden Sie auf der Seite des Tschechischen Gesundheitsministeriums unter https://koronavirus.mzcr.cz/seznam-odberovych-center/.

Ausnahmeregelungen


Für Arbeitskräfte im Gesundheitswesen, in sozialen Einrichtungen, in Rettungsdiensten (siehe Liste an Berufen) sowie in Betrieben/Einrichtungen, die in den Bereich der kritischen Infrastruktur fallen, gilt weiterhin die existierende Ausnahmeregelung.

Allgemeine Hinweise

Es gelten weiterhin zahlreiche Ausnahmemaßnahmen des tschechischen Gesundheitsministeriums zu Abstandhalten, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, zu Veranstaltungen usw.

Einreisen aus Deutschland sowie anderen EU- und Schengenstaaten sind ohne Vorlage eines COVID-19-Test und ohne Angabe von Gründen möglich.

Hierzu ist seit dem 15.06.2020 das sog. Ampel-System in Kraft, laut dem alle europäischen Länder sowie gegebenenfalls Landesteile in drei Risikogruppen entsprechend dem Schweregrad der Entwicklung von Covid-19 eingeteilt werden. Grün wird an sichere Länder vergeben, Orange an Länder mit mittlerem Infektionsrisiko und Rot an Länder mit hohem Infektionsrisiko. Die Liste der Länder wird in wöchentlichen Abständen aktualisiert.

Bitte beachten Sie, dass sich die Regelungen in dieser dynamischen Situation auch kurzfristig ändern können.

Wir empfehlen Ihnen daher, sich regelmäßig auf der Webseite der Deutschen Botschaft Prag über die aktuellen Regelungen zu informieren