Infos zu den Teststellen im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Aufgrund der aktuell sehr hohen Anfrage bitten wir Sie, sich unbedingt vor der Testung zu registrieren!

Den Tag, an dem ein Freitest frühestens möglich ist, finden Sie in Ihrer Quarantänebescheinigung.

Achtung: mit einem negativen Testergebnis z.B. durch Schnelltest der KP1- Person vorliegt, endet nicht automatisch die Quarantäne.

Das negative Testergebnis muss inkl. Passwort zunächst dem Gesundheitsamt unter E-Mail zugemailt werden.

WICHTIGER HINWEIS:

Das negative Testergebnis muss inklusive Passwort alternativ kann ein Screenshot vom Testgerbnis dem Gesundheitsamt unter E-Mail zugemailt werden.

Spätestens am nächsten Tag (falls das negative Testergebnis noch am Abend eingeht) erhalten Sie dann einen Anruf der CTTs, welche die vorzeitige Quarantäneentlassung aussprechen.

Dieses Vorgehen ist auch an Wochenenden und über die anstehenden Feiertagen gewährleistet.


Teststelle Marktleuthen

Seit dem 20.03.2020 hat in Marktleuthen eine zentrale Corona-Teststelle den Betrieb aufgenommen. Seitdem werden dort Abstriche durchgeführt. 

Testen lassen kann sich jede Person, die in Bayern wohnhaft ist oder beruflich ständig in Bayern verweilt sowie jede Person, die in die Bundesrepublik Deutschland einreist (Reiserückkehrende).

In Marktleuthen können sich auch symptomatische Patienten testen lassen. Diese Personengruppe wird aber gebeten sich vorher telefonisch bei ihrem Hausarzt zu melden. Dieser ist ihr primärer Ansprechpartner, viele Hausärzt testen selbst. Ihr Hausarzt kann sie aber auch bei uns anmelden oder bittet sie, den Termin selbst zu vereinbaren.

Wir führen auch Schnelltests zur "Freitestung" von Schülern und Kontaktpersonen ersten Grades durch.

Außerdem können sich ohne Kosten testen lassen (Schnelltest, Gültigkeit in der Regel 48 h) : Besucher in Pflegeheimen und Krankenhäusern.

Zur rascheren Erfassung der Daten, bitten wir um Mitführen der Versichertenkarte (eine Abrechnung hierüber erfolgt nur bei symptomatischen Patienten). Sind sie nicht im Besitz einer Versichertenkarte, zeigen sie bitte ihren Ausweis vor.

Die Testung in Marktleuthen erfolgt nach dem "drive in" System. Das bedeutet, sie werden im Auto sitzend getestet. Bitte halten sie die aktuell geltenden Coronaregel auch bei der Fahrt zur Teststation ein.

Die Testung erfolgt durch einen Rachenabstrich über den Mund, bei den Schnelltests durch einen unangenehmeren Rachenabstrich durch die Nase (bitte informieren sie uns, wenn sie Blutverdünner nehmen oder Krankheiten, die die Nase betreffen vorliegen).

PCR-Test:
Dieser Test hat eine bessere Aussagekraft bezüglich des Vorliegens einer Infektion. Das bedeutet, auch eine geringe Menge Viren kann den Test positiv ausfallen lassen. Das Testergebnis erhalten sie nach einscannen eines QR-Codes aufs Handy. Es liegt momentan nach 24-48h vor. Dies kann tagesaktuell, je nach Testaufkommen abweichen. Die Testung erfolgt durch einen Rachenabstrich über den Mund.

Sollten sie am dritten Tag nach der Testung noch kein Ergebnis erhalten haben, können sie in unserer Teststelle in Marktleuthen anrufen.

Schnelltest:
Wenn sie aufgrund bestimmter Situationen (Besuch im Pflegeheim oder Klinik, Arbeit mit Risikogruppen oder Schüler/ Kontaktpersonen) das Ergebnis sofort benötigen, kommt der Schnelltest in Frage. Dieser steht kostenfrei nur bestimmten Personen zu. Im Zweifel beraten wir sie. Der Schnelltest wird als Rachenabstrich über die Nase durchgeführt und als unangenehmer als die Testung über den Rachen empfunden. Bitte informieren sie uns bei Einnahme von Blutverdünnern oder Krankheiten im Nasenbereich.

Das Ergebnis liegt nach 30 Minuten vor und wird ihnen (ihr Einverständnis vorrausgesetzt) als e-mail zugesendet. Sollten sie das Ergebnis nicht am gleichen Tag erhalten, rufen sie uns bitte am nächsten Tag in der Teststele an.

Teststelle Schirnding

Die Koordination der Teststelle, die zuletzt von der Firma 21DX/Centogene GmbH betrieben wurde, ist von der Regierung von Oberfranken auf den Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge übergegangen und wird somit verstetigt. Dort sind auch künftig täglich circa 1000 bis 1500 Testungen möglich.

Verbunden mit der Übernahme durch den Landkreis ist die Beauftragung eines neuen Labors (Eurofins GmbH), welches ab dem 04.11.2020 die Auswertung der Tests vornehmen wird. Für die Grenzpendler ergeben sich dadurch vorerst kaum Veränderungen; es fallen auch weiterhin keine Kosten an.

PCR-Test:

Mit der Teststelle in Schirnding wird vor allem Grenzpendlern*innen/Grenzgängern*innen, die in Oberfranken arbeiten (und die von den Quarantäneverpflichtungen ausgenommen sind) die Möglichkeit gegeben, sich direkt an der Grenze testen zu lassen.

Es können aber auch alle Landkreisbürger*innen (darunter auch Schüler*innen, Kontaktpersonen 1 und Besucher*innen von Heimen) einen kostenlosen PCR-Test machen.

Antigen-Schnelltest:

Alle Grenzpendler*innen/Grenzgänger*innen die in Oberfranken arbeiten und alle Landkreisbürger*innen (darunter auch Schüler*innen, Kontaktpersonen 1 und Besucher*inn von Heimen) haben die Möglichkeit, in Schirnding kostenlose Schnelltests machen zu lassen. 

HINWEIS:

Aktuell bietet Schirnding kostenloste Kombi-Testungen (PCR- und Schnelltest) für alle Landkreisbürger*inne (darunter auch Schüler*innen, Kontaktpersonen 1 und Besucher*innen von Heimen) an, um eine höhere Aussagekraft zu erlangen!

Die PCR-Testung erfolgt durch einen Rachenabstrich über den Mund, bei den Schnelltests durch einen unangenehmeren Rachenabstrich durch die Nase (bitte informieren sie uns, wenn sie Blutverdünner nehmen oder Krankheiten, die die Nase betreffen vorliegen).

PCR-Test:

Testungen in Schirnding sind ohne vorherige Terminabsprache möglich. Mögliche Nutzer der Teststelle Schirnding werden allerdings im Sinne einer möglichst zügigen und reibungslosen Abwicklung gebeten, sich nach Möglichkeit bereits im Vorfeld über sein Smartphone zu registrieren (https://covidtestbayern.sampletracker.eu). Aber auch am Testzentrum selbst finden sich Roll-Ups oder die Nutzer erhalten Zettel mit QR Codes, die abgescannt werden können. Diese Registrierung dauert etwa drei Minuten.

Natürlich können sich auch Personen testen lassen, die über kein Smartphone verfügen. Ihnen wird vor Ort bei der Dateneingabe geholfen. Die Tests sind für gewöhnlich 24-48 Stunden nach Eingang der Probe im Labor ausgewertet und versandt. Dies geschieht normalerweise per Mail, ist aber auch per Post möglich.

Antigen-Schnelltest

Testpersonen, die einen Schnelltest machen wollen, müssen sich vor dem Test über den Link https://covidtestbayern.sampletracker.eu vorregistirieren.

Sollte eine Vorregistrierung nicht möglich sein, kann sie – ausnahmsweise – auch in der Lokalen Teststelle in Schirnding auf einem Tablet noch nachgeholt werden.

Minderjährige SchülerInnen müssen die von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Einwilligungserklärung (Hier geht es zur Einwilligungserklärung) zur Duchführung des Schnelltests dabei haben oder von Ihnen begleitet werden, damit diese Einverständniserklärung noch vor Ort unterschrieben werden kann.

Wenn eine Vollmacht der Erziehungsberechtigten vorliegt, können auch andere Begleitpersonen die Einwilligungserklärung unterschreiben.

Kontaktpersonen 1 müssen ihre Quarantäne-Bescheinigung dabei haben.

Die Testpersonen brauchen nicht an der Teststelle Schirnding auf Ihr Ergebnis warten. Sie bekommen es per E-Mail in den nächsten 20 min. zugeschickt.

Sollte der Antigen-Schnelltest positiv sein, kann im Anschluss auch gleich ein PCR-Test in Schirnding nachgeholt werden.

Das Gesundheitsamt erhält nach den Schnelltests eine Übersicht mit den positiv schnellgetesteten Personen.  

Unabhängig davon müssen die Schüler/innen und Kontaktpersonen 1 die E-Mail mit dem Befund Ihres NEGATIVEN Schnelltests SELBST an ihre Schule bzw. an das Gesundheitsamt weiterleiten.

Freiraum für Macher