Der #freiraumfürmacher wächst - Fichtelgebirgsgemeinden aus dem Landkreis Bayreuth stoßen dazu

„Das Fichtelgebirge, der #freiraumfürmacher“ - seit dem Frühjahr wirbt der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge mit dieser Kampagne und hat damit deutschlandweit bereits Aufmerksamkeit erzielt. Aber auch in der Region haben die Aktionen und Botschaften der Kampagne schon viele Menschen überzeugt. So sehr, dass sich der Kreis der derzeit 17 beteiligten Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge nun um sieben Kommunen aus dem Landkreis Bayreuth erweitert. Bischofsgrün, Warmensteinach, Fichtelberg, Mehlmeisel, Gefrees, Goldkronach und Bad Berneck werden künftig ebenfalls mit der Marke #freiraumfürmacher werben.

Neue Kommunen, Freiraum für Macher

Die Initiative dazu ging vom Bischofsgrüner Bürgermeister Stefan Unglaub aus. Unglaub hatte bereits kurz nach Kampagnenstart den Kontakt zur Entwicklungsagentur im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge gesucht und sehr schnell Landrat Hermann Hübner sowie auch die anderen Bürgermeister aus dem hohen Fichtelgebirge für die Idee begeistern können, sich anzuschließen. „Die Botschaften der Kampagne haben uns von Anfang an überzeugt und begeistert. Wir freuen uns, künftig ein Teil im #freiraumfürmacher sein zu können und möchten das Thema unsererseits mit weiterem Leben füllen.“, sagt Hübner.  

Der Wunsiedler Landrat Dr. Karl Döhler begrüßt die Entscheidung aus Bayreuth ausdrücklich. „Menschen machen in ihrem Denken nicht an Landkreisgrenzen oder Verwaltungseinheiten halt. Das Fichtelgebirge ist weit größer als der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. Auch andere Kommunen, die sich dem Fichtelgebirge zugehörig fühlen, bei dieser Kampagne mitzunehmen erscheint mir deshalb nur folgerichtig. Gemeinsam kann man ohnehin meist mehr bewegen, ich freue mich sehr über die intensive Zusammenarbeit“, so Döhler.

Sybille Kießling, Vorsitzende des Fördervereins Fichtelgebirge ist von dem Zuwachs begeistert. „Wir als Förderverein haben von Anfang an das Fichtelgebirge als Region in den Mittelpunkt unserer landkreis- und bezirksübergreifenden Netzwerkarbeit gestellt. Da wir die Idee der Kampange #freiraumfürmacher mit aus der Taufe gehoben haben, freut uns diese Entwicklung sehr. Denn Zuzügler und Investoren interessieren sich weniger für einzelne Landkreise oder Kommunen - aber um so mehr für Regionen. Wir hoffen, dass sich noch viele Städte und Gemeinden aus dem gesamten Fichtelgebirge dieser erfolgreichen Kampagne anschließen und davon profitieren!"

Einen ersten gemeinsamen Termin planen die Beteiligten am 01.12.2018 in Berlin. Dort sind die Macher der Kampagne #freiraumfürmacher mit ihrer aufsehenerregenden Würfel-Aktion vor Ort und werden dabei auch von den neuen Mitgliedern aus dem Landkreis Bayreuth unterstützt.