Expo Real in München - auch die Region präsentiert sich vor Ort

Die Landkreise Wunsiedel i. Fichtelgebirge, Hof und Bayreuth präsentieren sich in diesem Jahr gemeinsam auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Die Expo Real 2018 startet am Montag (08.10.) in München.

Der gemeinsame Messeauftritt trägt das Label: Hofer Land – Fichtelgebirge – Region Bayreuth. Dafür haben die drei Regionen einen gemeinsamen Messeauftritt konzipiert, mit dem sie modern und zielgruppenorientiert auf sich aufmerksam machen möchten.                

Expo Real Messestand

Mehr als 41.000 Besucher hat die Messe Expo Real im vergangenen Jahr nach München gelockt, darunter zahlreiche Investoren und Projektentwickler, die nach neuen Flächen für Tourismus und Gewerbe suchen. Diese Kontakte wollen die Aussteller aus der Region nun nutzen, um die Region als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum bekannter zu machen. Darüber hinaus verfolgt man das gemeinsame Ziel, Investoren in die Region zu locken. Unterstützt werden sie dabei von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge.

Die Vertreter der Region sind am Gemeinschaftsstand „World of Hospitality“ zu finden. Dieser Stand hat sich über die Jahre zu einer erfolgreichen Plattform entwickelt, auf der sich Aussteller aus den Bereichen Gastronomie, Hotel, Reise oder Tourismus den Besuchern aus aller Welt präsentieren können. „Wir freuen uns sehr, mit den beiden Landkreisen die ersten Destinationen als Aussteller am Gemeinschaftsstand zu haben“, sagt Michael Willems nach der Anmeldung. Er ist der Geschäftsführer der HospitalityInside GmbH, die den Gemeinschaftsstand seit sieben Jahren betreibt.

Hintergrund zur Expo Real:

Die Expo Real ist die größte Gewerbe-Immobilien-Messe Europas. Sie findet jährlich im Oktober in der Messe München statt. Mehr als 2000 Städte, Gemeinden und Regionen aus 35 Ländern präsentieren sich dort, die Zahl der Besucher ist seit Jahren steigend. Die Messe umfasst eine Gesamtfläche von rund 64.000 Quadratmetern, begleitet wird sie von einem Konferenzprogramm mit mehr als 500 Experten. Ebenso bemerkenswert: bei der Messe sind run 1.000 Journalisten und Medienvertreter vor Ort.  Weitere Infos: www.exporeal.net