Feuerwehrchronik von Gerhard Bergmann ab sofort erhältlich!

Feuerwehrchronik

Bild: (zu sehen sind von links nach rechts; Marina Benker (Archivarin Stadt Weißenstadt), Volker Bucher (2. Kdt FFW Rehau), Landrat Dr. Karl Döhler, Horst Waschilowski (FB Brand- und Katastrophenschutz), Max Schmidt (Eh-renSBI FFW Selb), Gerhard Bergmann (Ehrenkreisbrandrat), Harald Fleck (EhrenSBI FFW Marktredwitz), Rainer König (FFW Selb), Wieland Schletz (Kreisbrandrat), Ernst Pointl (FFW Thiersheim), Werner Bergmann (Archivar Stadt Kirchenlamitz), Jürgen Pöhlmann (Kdt FFW Marktleuthen))

Kleine Ursache, große Wirkung … oft braucht es nur einen kleinen Anlass, um große Sachen ins Rollen zu bringen. So ähnlich ging es auch Gerhard Bergmann. Als er 2002 gebeten wurde für die Ausrichtung des damaligen Kreisfeuerwehrtages ein paar Informationen zusammenzutragen, stimmte er zu – in der irrigen Ansicht, es wäre ein Leichtes, diese zu besorgen. Doch schnell wurde er eines Besseren belehrt. Eine zentrale Anlaufstelle, ein allwissendes Archiv zum Feuerwehrwesen im Fichtelgebirge gab es tatsächlich nirgends. Die einzelnen Informationen waren bunt über den Landkreis verstreut, sie „mal eben so“ zusammenzutragen nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Schon damals hat Gerhard Bergmann der Ehrgeiz gepackt, genau das zu ändern. In die Tat umsetzen konnte er den Plan allerdings erst Jahre später, als er 2015 aus dem aktiven Feuerwehrdienst ausgeschieden ist.

Drei Jahre lang hat sich Gerhard Bergmann, inzwischen Ehrenkreisbrandrat, durch die Archive und Chroniken der Region sowie der Staatsarchive Bamberg und München gearbeitet. Gesucht, gesammelt, gesichtet, sortiert und ausgewertet – und manchmal half ihm nur der Zufall vorhandene Lücken zu füllen; zum Beispiel als auf einem Dachboden zwei Holzkisten mit längst verschollen geglaubten Unterlagen gefunden wurden, die halfen die Rolle der Feuerwehr in der Zeit des Dritten Reiches zu dokumentieren.

Das Ergebnis dieser drei Jahre ist jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Herausgekommen ist eine Chronik über 160 Jahre Feuerwehrgeschichte im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. Ein Werk mit 660 Seiten, das so umfangreich eigentlich gar nicht geplant war. Ein Werk, das mit gut recherchierten Inhalten, einer sehr ansprechenden grafischen Aufbereitung und vielen interessanten Bildern Einblicke ermöglicht, die so vorher schlichtweg nicht möglich waren. Ein Buch für begeistere Feuerwehrfans, aber auch solche, die es werden wollen. Ein Nachschlagewerk und eine Chronik, die viele Details und die große Bedeutung der Arbeit der Feuerwehren in der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch in der Zukunft aufzeigt.

Vorgestellt wurde das Buch jetzt in einer Feierstunde im Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge und ist ab sofort erhältlich. Bezogen werden kann es über die Kommunen des Landkreises. Der Erlös des Verkaufs  kommt der Nachwuchsarbeit in der Region zu Gute.

Zur Person:
Gerhard Bergmann, Jahrgang 1952, lebt in Marktleuthen. Er war seit dem Kindesalter in der Feuerwehr aktiv und hat seine aktive Laufbahn 2015 beendet. Seitdem ist er Ehrenkreisbrandrat im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge und hat in vielen Stunden akribischer Arbeit die Informationen für die erste umfassende Feuerwehrchronik unserer Heimat zusammengetragen.

Zum Buch:
​​​​​​​
„Die Feuerwehren im Fichtelgebirge“ von Gerhard Bergmann kostet 39,90 Euro. Bezogen werden kann es über die Kommunen im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. Der Erlös kommt komplett den Jugendfeuerwehren und der Nachwuchsförderung zu Gute.