Mehr als einmal um die Welt – Teilnehmer bei Stadtradeln mit bemerkenswerter Bilanz

21 Tage lang möglichst viel Radeln und das für gleich mehr als nur einen guten Zweck. Eigentlich sind es gleich vier: natürlich für die eigene Gesundheit und Fitness, für einen Beitrag zum aktiven Klimaschutz, für den Spaß und natürlich auch für einen von vielen attraktiven Preisen. Das ist die Aktion STADTRADELN, die auch in diesem Jahr im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge umgesetzt worden ist.

In Kooperation mit der Stadt Marktredwitz und dem Team der Gesundheitsregion Plus  waren Junge und Ältere, Kollegen und Freunde, Sport- und Freizeitradler zur Teilnahme an diesem bundesweiten Wettbewerb aufgerufen.  Aus dem Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge haben sich 196 Personen beteiligt,  im Zeitraum zwischen dem 25. Juni und dem 15. Juli 2018 mehr als 50.000 Kilomater „erradelt“ und damit ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr in unserer Region gesetzt und gezeigt, wie gut sich Radfahren in den Alltag integrieren lässt und wie leicht es ist täglich einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Bei einer kleinen Feier im Foyer des Landratsamtes sind nun (Do. 26.7.) die Preise an die Teilnehmer übergeben worden. Gleichzeitig wurden auch die Grundschüler, die sich am dazugehörigen Malwettbewerb beteiligt haben, geehrt. Den Malwettbewerb hatte Klimaschutzmanager Sebastian Köllner wettbewerbsbegleitend ins Leben gerufen, um auch schon die Kleinsten für das Thema Radfahren zu sensibilisieren. Die Resonanz war überwältigend; ganze 116 Einsendungen aus den Grundschulen in Selb, Schönwald und Weißenstadt haben dazu geführt, dass die Jury die Qual der Wahl hatte. Prämiert wurden letztendlich acht Bilder von Kindern aus allen Klassenstufen. Im Einzelnen sind das: Sarah Sporer (4b, Bogner GS Selb), Torben Mühl (2a, GS Schönwald), Benjamin Burghardt (3a, GS Schönwald), Louis Krauter (4a, GS  Schönwald), Jonas Willershausen (1a, GS Weißenstadt), Josefine Grüner (Klasse 2, GS Weißenstadt), Jule Grießhammer (Klasse 3, Weißenstadt) sowie Christine Münch (Klasse 4, Weißenstadt).

Stadtradeln01

Aus den 196 Wettbewerbs-Teilnehmern wurden unter den Teams drei Gewinner gekürt. Als aktivste Schülergruppe ist der RSCMaktredwitz 3 ausgezeichnet worden (Christoph Schönberg, Lukas Göschel, Justus Korf) – sie haben zusammen 1745 Kilometer zurückgelegt. Die aktivste Seniorengruppe kommt vom Skiclub Wunsiedel 23 (Klaus Dumler, Ewald Degelmann, Wolfgang Böhm) – sie haben 3099 Kilometer erradelt. Das Team mit den meisten Kilometern ist der RSC Marktredwitz 2 (Tom Schücke, Jürgen Schücke, Heide Fadel) – sie haben es auf sage und schreibe 4222 Kilometer gebracht. Der Skiclub Wunsiedel stellt zudem mit 82 Teilnehmern die aktivste Vereinsgruppe und hat gemeinsam 16451 Kilometer zum Wettbewerb beigetragen. Aktivster Radler und somit Gewinner eines Ghost-Rades ist Jürgen Schücke, der allein in diesen 21 Tagen 1628 Kilometer zurückgelegt hat.

Stadtradeln02

Unser Dank gilt auch noch einmal ausdrücklich den Sponsoren der Aktion:

Stadtradeln Sponsoren

Zum Hintergrund des Wettbewerbs:
​​​​​​​Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.