Kinosommer im Fichtelgebirge mit #freiraumfürmacher – die Schlossterrassen werden zum Open Air Kino

Bad Alexandersbad ist das kleinste Heilbad Bayerns und wird ab dem kommenden Montag (15.07.) zu einem der vielleicht größten Open-Air-Kino-Säle, die das Fichtelgebirge je gesehen hat. Beim Euroherz Kinosommer im Fichtelgebirge sind sieben Abende lang aktuelle Streifen und Klassiker zu sehen – und dafür müssen die Besucher keinen Cent bezahlen. Möglich machen das eine Kooperation des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge mit seiner Imagekampagne #freiraumfürmacher mit den Profis aus dem Funkhaus in Hof,  sowie das Engagement der Gemeinde Bad Alexandersbad und die Unterstützung zahlreicher Sponsoren – sie alle ermöglichen den Besuchern aus Nah und Fern dieses wunderbare Sommer-Event und übernehmen den Eintritt, der sonst bei fünf Euro pro Besucher läge. Denn: sie alle haben ein Ziel … das Fichtelgebirge noch lebenswerter zu machen, eine solche Veranstaltung wird sicher ein Beitrag dazu sein. 

Die Location ist einmalig – vor dem Markgräflichen Schloss erwartet die Gäste eine mehr als 30 Quadratmeter große Leinwand mit bester Bildqualität und bestem Sound, die neu gestalteten Schlossterrassen bilden einen Kinosaal mit 400 bequemen Kinosesseln und –stühlen und natürlich kann auch jeder Besucher auf den freien Flächen seinen Lieblingsklappstuhl oder die seine persönliche Picknickdecke ausbreiten. Mitbringen solltet Ihr zudem gute Laune und an kühlen Abenden vielleicht die im Fichtelgebirge oft obligatorische Jacke zum Einkuscheln. Dann steht einem gemütlichen Kinoabend nichts mehr im Wege. Das bunte Programm auf den Schlossterassen beginnt gegen 19 Uhr, die Filme starten dann mit Einbruch der Dunkelheit.

Das Programm spricht für sich und bietet für jeden Geschmack das Richtige: am Montag werden mit dem Niederbayern-Krimi „Sauerkrautkoma“ gleich mal die Lachmuskeln ordentlich strapaziert, am Dienstag folgt dann mit „Manhattan Queen“ eine Liebeskomödie mit der großen Jennifer Lopez. „Nur ein kleiner Gefallen“ heißt es dann am Mittwoch – ein Psychothriller um eine verschwundene Mutter, der seine Zuschauer bis zum Ende in seinen Bann ziehen wird. Der Donnerstag bringt den Abräumer bei den diesjährigen Oscars – „Bohemian Rhapsody“, die Biographie von Freddie Mercury, ein schillernder Streifen über eine schillernde Persönlichkeit garniert mit der unglaublichen Musik der Band Queen. Eine ebenso hintergründige wie urkomische Komödie bringt dann der Freitag: „Der Vorname“ mit Christoph Maria Herbst und Florian David Fitz, zwei Namen, die in Deutschland für beste Kinounterhaltung stehen. Die Kleinen erwartet am Samstag „Die kleine Hexe“, die Verfilmung des bekannten Kinderbuchs, die hier im Fichtelgebirge gedreht worden ist, bevor dann am Sonntag die Fans der Kino-Klassiker bei „Frühstück bei Tiffanys“ auf ihre Kosten kommen.

Der Euroherz Kinosommer im Fichtelgebirge - was im Jahr 2016 als Versuch in Münchberg und Marktredwitz begonnen hat, findet mehr und mehr Fans. Denn nicht nur eingefleischte Cineasten sind dort richtig, Kinosommer, das ist kostenlose Unterhaltung für die ganze Familie. Das ist Lachen, genießen und Schlemmen. Weitere Informationen finden Sie auf www.freiraumfuermacher.de, auf www.euroherz.de sowie bei Facebook und Instagram.