#landgemacht: HeimatWurzeln - Landrat Dr. Döhler übernimmt Baumpatenschaft bei der Jubiläumsaktion der Landjugend

70 Jahre Bund der Deutschen Landjugend (BDL) und 70 Jahre Grundgesetz, beide Jubiläen veranlassten den Landjugend-Bezirksverband e.V., sich mit seinem Projekt #landgemacht: HeimatWurzeln an der bundesweiten #landgemacht-Aktion zu beteiligen.

„Im Rahmen der 70 Stunden–Aktion, wollen wir zusammen mit unseren Baumpaten bis Oktober in ganz Oberfranken 70 Bäume pflanzen und gleichzeitig auf das 70-jährige Bestehen unseres Grundgesetzes aufmerksam machen. Dazu soll an jedem Baum ein Artikel des Grundgesetzes auf einer wetterfesten Tafel veröffentlicht werden.“, erklärt Max Raimund, Bezirksvorsitzender des Landjugend-Bezirksverbandes Oberfranken e.V., die oberfränkische Aktion.

Die Geburtstage des Grundgesetzes und des BDL sind eine gute Möglichkeit, um anzupacken, Zukunftsfähigkeit und Wertevorstellungen zu  fördern und Engagement für unsere Heimat sowie Traditionsverbundenheit zu leben, ergänzt Michael Kießling, Arbeitskreissprecher für Jugend- und Gesellschaftspolitik.

Auch im Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge hat die Aktion sofort großen Zuspruch gefunden und Landrat Dr. Döhler dazu veranlasst, eine der Baumpatenschaften zu übernehmen. Zusammen mit den Landjugendvertretern und MdL Martin Schöffel wurde ein Kirschbaum auf dem Landratsamtsgeländes gepflanzt.

Als Text entschied sich Döhler für Art. 2 (1) des Grundgesetzes, welcher lautet: „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.“ „Die Idee des Projekts der Landjugend gefällt mir sehr gut“, sagte der Landrat bei der Pflanzaktion am Pfingstwochenende. „Wir freuen uns, jetzt auch ein Teil davon sein zu können.“

HeimatWurzeln

v.l.n.r.: Michael Kießling (Landjugend Bezirksverband Oberfranken), Georg Pöhlmann (Landjugend Reicholdsgrün), Maximilian Raimund (Landjugend Bezirksverband Oberfranken), Landrat Dr. Karl Döhler, Martin Schöffel (MdL)
Foto: Oliver Rauh