Zu Hause daheim – Aktionswoche startet an diesem Samstag im Landratsamt

Nirgends fühlt man sich doch so wohl, wie in den eigenen vier Wänden. Dieses vertraute Umfeld ist für die meisten Menschen ein Zuhause, in dem man möglichst bis ins hohe Alter bleiben möchte. Ein Wunsch, der in Erfüllung gehen kann, wenn man rechtzeitig die Weichen dafür stellt. Zunächst vielleicht mit Hilfsmitteln oder kleineren Veränderungen hinsichtlich der Wohnraumgestaltung, später möglicherweise mit kleineren oder größeren Umbaumaßnahmen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, oft aber zu wenig bekannt.

Genau hier setzt die bayernweite Aktionswoche „Zu Hause daheim“ an, an der sich auch der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge beteiligt. Eine Ausstellung und zwei Aktionstage verfolgen das Ziel, die Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten, ebenso wie deren Finanzierung, zu informieren.

Den Organisatoren aus dem Landratsamt ist es dazu gelungen, eine Wanderausstellung ins Fichtelgebirge zu holen, die Schritt für Schritt über mögliche Veränderungen informiert. Sie zeigt, was in Flur, Küche, Wohn- oder Badezimmer möglich und sinnvoll ist und welche oft kleinen Veränderungen für ältere oder gehandicapte Menschen oft ein großes Stück mehr Lebensqualität bringen können. Ergänzt werden all diese Anregungen von einer fast 60-seitigen informativen Broschüre, die weiterführende Anlaufstellen und Tipps zur Finanzierung liefert. Zudem werden kleine Alltagshelfer gezeigt, die älteren oder gehandicapten Menschen zusätzliche Sicherheit und neue Möglichkeiten im Alltag geben können.

Begleitet wird die Ausstellungseröffnung am kommenden Samstag (18.05.) vom ersten Aktionstag, Nach der offiziellen Eröffnung um 10 Uhr durch Landrat Dr. Karl Döhler informieren kompetente Referenten - darunter Ärzte, Architekten oder Berater verschiedener Institutionen – in kompakten und allgemeinverständlichen Fachvorträgen über technische Hilfen, Unterstützung im häuslichen Umfeld, Fördergelder oder das breite Thema Barrierefreiheit. Ein zweiter Informationstag ist für den 22.05. geplant. Einzelheiten zu den beiden Aktionstagen entnehmen Sie bitte auch dem beigefügten Flyer (Flyer Seite 1 und Flyer Seite 2).

„Wir wünschen uns, dass möglichst viele Besucher kommen, die dann möglichst viele Informationen mitnehmen“, sagt Michaela Haberkorn, hauptamtliche Wohnberaterin am Landratsamt. „Wie wir im Alter wohnen, ist eine wichtige Zukunftsfrage“, ergänzt der Seniorenbeauftragte des Landkreises, Konrad Scharnagl. „Dabei muss es das  große Ziel sein, die persönliche Lebensqualität zu erhalten und Menschen nicht unnötig aus ihrem gewohnten Umfeld herausreißen zu müssen. Es gibt viele Möglichkeiten das jeweilige Umfeld so zu gestalten, dass ein selbstbestimmtes Leben auch mit körperlichen Einschränkungen möglich ist.“

Ausstellung Zuhause Daheim