Mehr Service für ältere oder gehandicapte Menschen - Ehrenamtliche Wohnberater werden ausgebildet

Mit der Wohnberatungsstelle im Landratsamt unterstützt der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge die Bürgerinnen und Bürger dabei, möglichst lange in der vertrauten Umgebung wohnen bleiben zu können. Ein wesentlicher Baustein dabei ist, die Häuser und Wohnungen den individuellen Bedürfnissen von älteren und behinderten Menschen anzupassen.

Nun haben sich 11 interessierte Bürgerinnen und Bürger gefunden, die ebenfalls ihren Beitrag dazu leisten möchten. Im Landratsamt haben sie sich dazu in einem ersten Block umfangreich schulen lassen. Die ehrenamtlichen Wohnberater werden in zwei Schulungsblöcken von der Seniorenakademie Bayern ausgebildet, um zukünftig die Flächendeckung dieses Beratungsangebotes zu gewährleisten.

In dieser Grundlagenschulung, die insgesamt 40 Stunden umfasste, waren alle relevanten Themenfelder, angefangen vom Beratungsablauf über Vorschriften, DIN-Normen, Anpassungsmaßnahmen, Hilfsmittel und Aussattungsgegenständen, bis hin zu möglichen Förderungen und Antragstellungen, integriert. Ein breites Themenfeld, das die ehrenamtlichen Berater fordert, denjenigen die davon profitieren sollen, aber viel wichtige Informationen zugänglich macht.

Die zukünftigen ehrenamtlichen Wohnberater sollen vor Ort Kontaktstelle für die Bürger sein, wenn es darum geht, die Betroffenen bei ihren Anpassungen des Wohnumfeldes zu unterstützen, zu begleiten oder ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen. Nur so kann das Ziel, den meist älteren Menschen ein möglichst langes Verbleiben in den eigenen vier Wänden und der vertrauten Umgebung zu ermöglichen, erreicht werden. Paralles dazu steht die hauptamtliche Wohnberatungsstelle im Landratsamt natürlich auch weiterhin zur Verfügung, gerade, wenn es um eine Terminvereinbarung für einen Hausbesuch mit individueller Beratung geht.

Gruppenbild der Wohnraumberater