Präsentation der Ergebnisse aus der Unternehmensbefragung 2018

„Das Interesse an der Unternehmerbefragung wirft ein sehr gutes Licht auf den Wirtschaftsstandort Fichtelgebirge“, das sagt Josef Rother von der GEFAK (Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH), die die Befragung im Auftrag des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge 2018 durchgeführt hat. Im Mittelpunkt der Untersuchung standen dabei Themen wie Standortzufriedenheit, Fachkräftesicherung, Gewerbeflächenentwicklung, regionale Entwicklungsstrategie aber auch die Qualität der Wirtschaftsförderung durch den Landkreis.

Rund 1100 Betriebe hatte die Entwicklungsagentur Fichtelgebirge dazu im Mai angeschrieben, knapp 300 Firmen von ihnen haben sich an der Befragung beteiligt. Ein hervorragender Wert, den die GEFAK in vergleichbaren Regionen nicht erreicht habe, stellte Herr Rother vorab fest. Er zeige, dass die Wirtschaft in der Region ein hohes Interesse daran habe, die Zukunft mitzugestalten. Die Ergebnisse der Befragung lassen sich, so Rother, auf gut jeden vierten Arbeitsplatz im Landkreis anwenden. Zudem signalisiere die Mitwirkung der Betriebe, dass auch diese am Dialog zur strategischen Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes interessiert seien.

Präsentation der Unternehmensbefragung

Mit der Ergebnispräsentation am 14.03.2019 im Porzellanikon in Selb konnte dem Ziel des Landrats Dr. Karl Döhler, den Unternehmensvertretern eine Zusammenfassung und Bewertung der Befragungsergebnisse, sowie die sich ableitenden Handlungsfelder in einer kompakten Veranstaltung vorstellen zu können, Folge geleistet werden. In der Massemühle des Porzellanikons Selb bescheinigte Herr Rother dem Landkreis ein gutes Zeugnis vorallem hinsichtlich der Gesamtzufriedenheit der Unternehmen am Standort. Weiterhin zeichne sich die Region durch eine große Dynamik aus, die anhand der einzelbetrieblichen Entwicklungspläne (Personal- & Flächenbedarf) mehr als deutlich werde. Nichts desto trotz wurden auch zukünftige Handlungsfelder deutlich, so zieht sich beispielsweise die Fachkräfteproblematik und der Zugang zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch alle Branchen und Unternehmen jeder Betriebsgröße.

Die Befragung verdeutlichte auch, dass das Thema Digitalisierung trotz der vermeintlich guten Anbindung im Landkreis ein Dauerthema der Zukunft darstellt.

Um die Unternehmerzufriedenheit in der Region noch weiter zu steigern, arbeitet die Entwicklungsagentur Fichtelgebirge an gemeinsamen Maßnahmen und stellte konkrete Vorhaben zu den Themen ÖPNV, Fachkräftegewinnung, Digitalisierung und Wirtschaftsförderung vor.


Die Ergebnisse der Unternehmensbefragung können Sie hier einsehen.