Übergabe von Geschenkpaketen zur Förderung der Integration von Flüchtlingskindern

Der Bayerische Ministerrat hat zur Förderung der Integration von Flüchtlings- und Asylbewerberkindern in der Kindertagesbetreuung in Bayern insgesamt 6 Mio. € zur Verfügung gestellt. Bereits in den Jahren 2016 und 2017 konnte der Landkreis Wunsiedel i. F. aufgrund dieses Projektes Kindertageseinrichtungen und eine Großtagespflege unterstützen, die Asylbewerber- und Flüchtlingskinder aufgenommen haben.

Auch im Jahr 2018 wurden dem Landkreis Wunsiedel i. F. vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Fördermittel bewilligt. Neben den staatlichen Fördermitteln in Höhe von 11.620 € beteiligt sich der Landkreis Wunsiedel i. F. auch in diesem Jahr wieder mit 10 % an den Gesamtkosten.

Logosammlung KoKi, Jugendamt und LRA

Wegen der Verteilung der Beträge wurden bereits im Frühjahr die Kitas gebeten, Wünsche zu äußern. Soweit möglich, wurden diese Wünsche erfüllt und vom Kreisjugendamt Mittel für folgende Bereiche ausgegeben.

  • Dolmetscherkosten für Elterngespräche, Aufnahmegespräche, Elternabende etc. und kleinere schriftliche Übersetzungen, damit die Eltern der Flüchtlings- und Asylbewerberkinder über die Abläufe in den Kitas informiert werden können, Informationen über die Entwicklung ihrer Kinder erhalten können und auch den Inhalt von Informationsmaterialien verstehen können.
  • Laptops für Kindertageseinrichtungen, die 2018 erstmals Flüchtlings- und Asylbewerberkinder aufgenommen hatten. Kitas, die bereits in den beiden Vorjahren Flüchtlings- und Asylbewerberkinder aufgenommen haben, hatten bereits in diesen beiden Jahren ebenfalls Laptops erhalten. Mit Hilfe dieser Laptops können die Kitas die Flüchtlings- und Asylbewerberkinder beim Erlernen der deutschen Sprache durch ein Sprachförderprogramm unterstützen. Die Kitas können sich unter dem Link schlaumaeuse.de für die Anwendung des Programms kostenlos registrieren lassen, um von diesem Sprachförderprogramm profitieren zu können.
  • Bücher, Spiele und ein Multifunktionstisch als Arbeitshilfen für die Kitas zur Integration der betreffenden Kinder und als Hilfe beim Erwerb der deutschen Sprache. Viele Kitas hatten bereits in den beiden Vorjahren im Rahmen des Förderprojektes Bücher und Spiele erhalten.

Natürlich war die Freude groß bei den Kindertageseinrichtungen Evang. Kinderhort Sonnenschein in Schönwald, AWO-Kindergarten in Selb, Kath. Kita St. Josef in Nagel und Herz Jesu in Marktredwitz, als ihnen die Materialien von Rita Kleier vom Kreisjugendamt kurz vor Weihnachten übergeben werden konnten. Auch der Kindergarten Kunterbunt in Kirchenlamitz freute sich über den gewünschten Multifunktionstisch für die Hortkinder.

Gruppenbild im Kath. Kinderhaus St. Josef in Nagel

Ramona Wunderlich, Kita-Leiterin im Kath. Kinderhaus St. Josef in Nagel, hinten links, Pfarrer Joy Munduplackal, hinten rechts, Rita Kleier, Kindergartenaufsicht, hinten, 2. von rechts sowie weitere Mitarbeiterinnen und eine Kindergartengruppe des Kinderhauses.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerums des Innern, für Sport und Integration gefördert.

Logo Staatsministerium des Innern, Sport und Integration