Berlin, München, Frankfurt: „Werner“ bis Mitte Februar auch in den Kinos zu sehen

Der Imagefilm des Fichtelgebirges hat sich seit seiner Veröffentlichung im November im Netz rasend schnell verbreitet; die Resonanz war nahezu ausnahmslos positiv. Das hat die Macher im #freiraumfürmacher-Team ermutigt, den nächsten und auch gleich den übernächsten Schritt zu gehen. Seit Anfang Dezember wird das Video intensiv  online beworben und so gezielt an die relevanten Zielgruppen in den zahlreichen deutschen Großstädten ausgespielt. Parallel dazu ist eine 30-Sekunden-Version produziert worden – und die ist in den nächsten Wochen in einigen Kinos zu sehen.

"Werner" auf der Kinoleinwand

Werner auf der Kinoleinwand - Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge

„Wir haben uns für eine Strategie entschieden, die auf zwei Säulen basiert. Einerseits möchten wir die Menschen im Fichtelgebirge, die unseren „Werner“ vielleicht noch nicht kennenlernen konnten, mit ihm bekannt machen. Und diejenigen, die den Film schon kennen, möchten wir das Thema natürlich immer mal wieder in Erinnerung bringen. Aus diesem Grund ist der Spot in den Kinos  in Marktredwitz und Bayreuth zu sehen.“, sagt Cosima Benker aus dem #freiraumfürmacher-Team. „Zeitgleich bespielen wir mit München, Berlin und Frankfurt drei ausgewählte Großstädte mit unserem Kinospot für das Fichtelgebirge. Dort haben wir den Spot in den reichweitenstärksten Kinos eingebucht, auch um an unsere Aktionen mit den Würfeln anzuknüpfen. Kinowerbung ist aus unserer Sicht ein gutes Medium, weil sie die Menschen in einem entspannten und positiven Umfeld anspricht.“ 

Gestartet wurde die Kinowerbung am zweiten Weihnachtsfeiertag, insgesamt sieben Wochen lang – also bis in den Februar hinein - kann „Werner“ nun die kleinen und großen Kinobesucher auf das Fichtelgebirge aufmerksam machen. Katharina Hupfer aus dem #freiraumfürmacher-Team: „Zwischen Weihnachten und dem Ende der Ferien waren gerade Familien gemeinsam im Kino, diese Zielgruppe war uns wichtig. Zudem denkt gerade jetzt zum Start ins neue Jahr vielleicht auch der ein oder andere darüber nach, 2020 etwas in seinem Leben zu verändern. Und da kommt unsere Werbung fürs Fichtelgebirge genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Aufmerksamkeit ist unserem Spot sicher, davon sind wir überzeugt. Schließlich ist er ein bisschen anders, unterhaltsam und trotzdem informativ, weil er auf unsere Landingpage verweist, auf  der nicht nur der Film in voller Länge sondern auch alle relevanten Infos zu den Vorzügen des Fichtelgebirges zu finden sind.“

Neben der Online- und Kinowerbung ist das neue Video auch anderweitig nach wie vor präsent. So haben bereits zahlreiche Unternehmen den Imagefilm auf ihren Homepages platziert und das Video wurde auch bei der ein oder anderen Veranstaltung schon gezeigt. „Werner“ – alias Thomas Zeitler wird auf der Straße erkannt und angesprochen, sowie als Gast für Veranstaltungen angefragt.

„Der Imagefilm wird auch in den kommenden Monaten weiterhin deutschlandweit für das Fichtelgebirge werben. Unsere Online-Strategie garantiert uns nicht nur zahlreiche, sondern vor allem auch gezielte Kontakte mit Personen, die sich für unsere Themen interessieren.“, verspricht Cosima Benker abschließend.