Bilden Sie sich weiter! Zwei anerkannte und interessante Fortbildungen starten demnächst am Steinzentrum Wunsiedel

07.10.2020

Seit 30 Jahren bietet das Europäische Fortbildungszentrum für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk eine Vielzahl von Weiter- und Fortbildungen an. Die Kurse „Restaurator/in im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk“ sowie „CNC - Fachkraft Steintechnik“ beginnen beide im November.

Eine fundierte Ausbildung für Steinmetze und Steinbildhauer im Bereich der Konservierung und Restaurierung hat Tradition in Wunsiedel. Der Kurs „Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk“ beispielsweise wird nach bundeseinheitlichem Lehrplan unterrichtet und schließt mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer für Oberfranken ab.
Inhalte der Fortbildung sind u.a.: Denkmalpflege und Denkmalschutz, naturwissenschaftliche Grundlagen (Gesteine, Physik, Chemie, Baustoffe, Putze, Mörtel, Betone), Steinreinigung und Steinkonservierung, Bestandsaufnahme und Dokumentation, Steinersatzstoffe, Formenbau und Herstellen von Kopien, Rekonstruktionstechniken, Steinergänzung und Steinerneuerung sowie Farbe auf Baustoffen.
Neben dem theoretischen Unterricht wird besonderer Wert auf die Praxis in Werkstatt und Labor gelegt, wobei auch schwierige Restaurierungsprobleme an Natursteinoriginalen nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft und Technik behandelt werden.

Der nächste Restauratorenkurs für Meister beginnt am 02. November 2020.


Computergesteuerte Sägen, Fräsmaschinen oder ganze Bearbeitungszentren mit mehreren Achsen sind inzwischen in der Steinbearbeitung weit verbreitet.
Auch dieser Bereich des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks wird in Wunsiedel gelehrt. Ebenfalls im November findet der Kurs zur CNC – Fachkraft Steintechnik statt.
Inhalte des vierwöchigen Kurses sind u. a. Grundlagen der CNC-Technik, NC-Programme und Programmierung nach DIN 66025, technisches Zeichnen in 2D und 3D, CAM-Grundlagen und die Bedienung des hauseigenem 5-Achs-Bearbeitungszentrum. Ebenso kommt ein moderner 3D-Scanner zum Einsatz.
Den Abschluss der Fortbildung bildet eine Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer für Oberfranken.
Nach der Schulung sind die Teilnehmer in der Lage, Aufträge am Rechner zu visualisieren, Bearbeitungspläne zu erstellen und diese von CNC-gesteuerten Maschinen umsetzen zu lassen. Die Absolventen sind berechtigt den Titel „CNC-Fachkraft Steintechnik“ zu führen.

Der nächste Kurs zur CNC – Fachkraft Steintechnik startet am 09. November 2020.

Stets aktualisierte Informationen zum Bildungsprogramm, zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten, sowie Anmeldeformale zu den unterschiedlichen Kursen und dem Hygienekonzept gibt es auf der Internetseite des Fortbildungszentrums oder direkt per Mail und Telefon.