Fahrgastinfo zu 3G im öffentlichen Personennahverkehr
im Landkreis Wunsiedel i. F. 

Nach den Beschlüssen von Bundestag und Bundesrat zum neuen Infektionsschutzgesetz wird voraussichtlich ab Mitt­woch, 24. No­vem­ber 2021 in allen Ver­kehrs­mit­teln des öf­fent­lichen Per­so­nen­nah­ver­kehrs die 3G-Regel in Kraft treten.

Fahr­gäste müssen einen Nach­weis vorlegen können, dass sie gegen Covid-19 geimpft, genesen oder aktuell getestet sind. Der negative Schnell- oder PCR-Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Nach dem Gesetz sind die Ver­kehrs­un­ter­neh­men verpflichtet, stichprobenartig die Einhaltung der Re­ge­lung zu kontrollieren.

Für Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahren sowie Kinder unter sechs Jahren gibt es eine Aus­nah­mere­ge­lung: Schüler müssen lediglich belegen können, dass sie Schüler sind, z. B. durch Schülerausweis, Schülerfahrkarte oder den Corona-Selbsttest-Ausweis an Schulen in Bayern. Kinder unter 6 Jahren müssen keine Belege mitführen.

Die Regelungen gelten für alle Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs und somit auch im BAXI.