geschützte Landschaftsbestandteile

Von den 39 Geschützten Landschaftsbestandteilen mit einer Fläche von insgesamt ca. 200 ha sind besonders hervorzuheben:

Gesteinigt
Beim Gesteinigt handelt es sich um ein beeindruckendes Durchbruchstal der Röslau zwischen Elisenfels und Arzberg.
Auf den steilen Talhängen mit Phyllit-Felspartien gedeihen artenreiche Mischwälder, z. T. mit Schluchtwald-Charakter. Entlang des im Talgrund über Felsen rauschenden Flüsschens Röslau verläuft ein romantischer Wanderweg. Das Gebiet wurde 1996 vom Fichtelgebirgsverein e. V.  erworben.
 
 Röslau-Durchbruchstal G'steinigt
 
 
Abschnitte der ehemaligen Bahnlinie bei Wunsiedel
Die ehemaligen Bahntrassen stellen mit ihren Gehölzen, Magerrasen, Zwergstrauchheiden und Sukzessionsflächen in den Einschnitten und auf den Dämmen einen wichtigen Biotopverbund im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge dar. Deshalb wurden einige besonders wertvolle Abschnitte unter Schutz gestellt. Teilweise sind die Naturschönheiten bereits durch einen Fuß- und Radweg ("Brückenradweg") erlebbar.
 
 
%255F7 ehemalige Bahnlinie östlich Wunsiedel
 
 
Teiche bei der Ziegelhütte
Diese ökologisch besonders wertvollen Teiche in der Meußelsdorfer Senke bei Marktredwitz wurden vor allem wegen ihres Amphibienreichtums geschützt. Laubfrosch, Moorfrosch, Knoblauchkröte und Kammolch gehören zu den Besondereiten. Aber auch für Wasservögel, Libellen und sehr seltene Wasserpflanzen stellen diese Teiche einen wichtigen Lebensraum dar. Die in Waldershof brütenden Weißstörche nutzen das Teichgebiet und die angrenzenden Feuchtwiesen zur Nahrungssuche.
Held%252DWeiher%255F2011%255FWH sog. "Held-Weiher", Marktredwitz-Ziegelhütte
 

 
Ihr Ansprechpartner
Frau Gisela Kreipe
Zimmer Nr. 1.65
Tel.: 09232 80-422
Fax.: 09232 809-422

gisela.kreipe@landkreis-wunsiedel.de